Ein großer Wunsch der tierliebhabenden Wiener geht in Erfüllung. Ab sofort können auf dem Friedhof Feuerhalle Simmering Mensch und Tier in einem Grab beigesetzt werden. Der erste Mensch-Tier-Friedhof Wien ist abgetrennt von den „normalen“ Grabstätten. Momentan sind hier 250 Gräber verfügbar. Wenn die Nachfrage steigt, könnte auch am Wiener Zentralfriedhof so ein Bereich entstehen.

Ein Quadratmeter für Mensch, Hund und Katz

Für 10 Jahre kann das Grabrecht um 490 Euro erworben werden. Danach gibt es natürlich die Möglichkeit zu verlängern. Das Grab misst einen Quadratmeter und bietet Platz für insgesamt 8 Urnen für Mensch und Tier gemeinsam. Für die Einäscherung der Haustiere kann das Wiener Tierkrematorium beauftragt werden. Auf Wunsch werden die Tiere auch aufgebahrt.

„Ko ma nid getrennt ins Jenseits?“

Maria* (69) hat sich in ihrem Leben schon von einigen Haustieren verabschieden müssen. Ein gemeinsames Grab mit den Tieren, kann sie sich aber nicht vorstellen.

„De Tiere einzeln vergraben, des findi jo nu ok. Owa konn ma nid getrennt ins Jenseits geh?“

Für Maria kommt der Mensch-Tier-Friedhof nicht in Frage. Dennoch versteht sie, dass für manche die Tierliebe über den Tod hinaus geht. Den Preis von 490 Euro findet sie angemessen. Er fällt im Vergleich zu einem normalen Grab in ihrer Gemeinde sogar niedriger aus.

Das Ehepaar Petra* (48) und Herman* (55) findet die Möglichkeit interessant und innovativ. Auch sie haben sich schon von Haustieren verabschiedet und diese persönlich vergraben. Ein gemeinsames Grab können sie sich schon vorstellen, besonders für den für sie günstigen Preis.

„Es is ja letztendlich egal, wer oder was da unter da Erde liegt.“

* Namen auf Wunsch geändert