Mit Trillerpfeifen-Getöse, lauter Musik und vielen Luftballons ging sie Donnerstagmittag durch Wien: die Powerparade. Es ging vom Rathaus zum Heldenplatz. Trotz der starken Hitze war die Stimmung ausgezeichnet. Das Motto? – Alle für alle!

Grund dieser Parade ist es Bewusstsein zu schaffen, für jegliche Art von Behinderung.  Zahlreiche Organisationen waren vertreten. Darunter das „Hilfswerk“, „Ich bin ok“, „Integration Wien“, „Selbsthilfegruppe Schädel Hirn Trauma“ und viele weitere.

Heuer ist es genau 10 Jahre her, dass Österreich die UN Behindertenrechtskonvention unterschrieben hat. In Österreich leben rund 1,6 Millionen Menschen mit einer Behinderung. Höchste Zeit also, dass die Parade auch bei uns stattfindet.

So professionell ausgerüstet war nicht mal Goschat unterwegs

Um 11 Uhr startete der Marsch. Am Heldenplatz angekommen gab‘s bis 22 Uhr ein volles Programm.

  • Reden
  • Interviews
  • DJs
  • Zirkusakrobatik-Show
  • Ein barrierefreier Irrgarten

und vieles mehr.

Live übetragen wurde das ganze Spektakel von Okto-TV.
Auch Goschat war dabei. Hier die besten Bilder vom Umzug.