Baubeginn für Sicherheitsmaßnahmen bereits gestartet

Anfang März dieses Jahres starteten die ersten Bauarbeiten am Wiener Rathausplatz. Der belebte Rathausplatz ist besonders beliebt wegen toller Veranstaltungen wie des Steirer-Frühlings. Ebenso findet hier auch der wohl berühmteste Christkindlmarkt Wiens statt. Nun wird mit 78 Pollern versucht, Terror mittels LKW zu verhindern. Einige Hindernisse sind fix andere werden bei Bedarf herausgehoben. Dies sei wichtig, da eine Zufahrtsmöglichkeit unbedingt notwendig ist, aufgrund der Belieferung für zahlreiche Events.

Poller auch auf den Wiener Einkaufsstraßen

Seit einigen Wochen wird auch die belebte Einkaufsmeile und eines der berühmtesten Touristendomizile, die Wiener Kärtnerstraße, mit Elf Terrorpoller ausgestattet. Diese befinden sich auf Höhe der Walfischgasse. Das 840.000-Euro-Projekt inkludiert aber auch die Mariahilferstraße. Welche Vorrichtungen hier vorgenommen werden, sei noch nicht fixiert. Das Projekt befindet sich noch in Planung. Es ist somit noch nicht sicher ob sämtliche Anti-Terror Maßnahmen bis Ende Juni, zur EU-Ratspräsidentschaft bereits umgesetzt sein werden.

Keine konkreten Terrorhinweise

Momentan gäbe es keinen Grund zur Beunruhigung laut Wiener Polizei. Da es jedoch einige tragische Vorkommnisse in den letzten Jahren in Europa gab, wird in Wien aufgerüstet um öffentliche Plätze so gut wie möglich zu schützen.

Kommentieren Sie den Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar!
Geben Sie bitte Ihren Namen ein