Über Corona und rechte Verschwörungstheorien

USA. Die Corona-Krise hat mittlerweile auch Amerika hart getroffen. Gleichzeitig bietet kein Land auf der Welt mehr Nährboden für rechte Verschwörungstheorien und Fake News.

Donald Trump und FOX-News. Das passt wie die Faust aufs Auge. Gemeinsam haben sie es geschafft, den Coronavirus vor dem amerikanischen Volk auf fahrlässigste Weise zu verharmlosen. Doch lange hat das nicht geklappt. Die Neu-Infektionen nehmen rasant zu, die Zahl der Arbeitslosen schießt immer noch von Tag zu Tag weiter in die Höhe und einige renommierte Wissenschaftler glauben mittlerweile, dass das Land vor der größten wirtschaftlichen Krise seit Ende der 1920er Jahre stehe.

Verschwörungstheorien und Fake News

Doch das ist noch längst nicht alles. Ultra-konservative Verschwörungstheoretiker wie z.B. der Amerikaner Alex Jones oder der Brite Milo Yiannopoulos verbreiten nebenbei verschiedenste Verschwörungstheorien und Falschmeldungen im Netz. Diese werden meist auf ihren eigenen Internetseiten bzw. Blogs veröffentlicht. Die Welt, wie wir sie kennen, stehe vor dem Ende. Flüchtlingsbewegungen werden angeblich von globalen Eliten organisiert und das Coronavirus wurde von der chinesischen Regierung entwickelt, um die USA wirtschaftlich zu schwächen. Durch derartige Weltuntergangsszenarien sollen die Menschen stark verunsichert und radikalisiert werden. Ethische oder moralische Grenzen gibt es für die beiden Extremisten nicht.

Angst und Geld

Doch was veranlasst diese Leute zu derartigen Verschwörungen? Die Antwort ist relativ simple. Die menschlichen Ängste sollen zu Geld gemacht werden. Infowars.com, die Website von Alex Jones, bietet einen Online-Shop für Nahrungsergänzungsmittel, Kleidung, Waffenzubehör und diverse Massen-Lebensmittel an. Die Preise sind seit Beginn der Corona-Krise natürlich rasant angestiegen. Die teuersten „Survival-Kits“ kosten mittlerweile ca. 3000 Dollar. Man müsse doch schon früh genug Vorräte für den kommenden Weltuntergang anlegen.

Wie gehe ich mit Verschwörungen und Fake News um?

Österreich und die USA sind von ihren medialen Strukturen von Grund auf verschieden. Öffentlich-rechtliche Institutionen, wie den ORF in Österreich, gibt es in Amerika praktisch nicht. Private Medienorganisationen wie FOX-News oder CNN könnten in ihrer Berichterstattung kaum unterschiedlicher sein. FOX-News wird öfters vorgeworfen, zu positiv über die republikanische Partei zu berichten. Ähnliche Vorwürfe muss sich CNN bezüglich der demokratischen Partei gefallen lassen. Davon profitieren Verschwörungstheoretiker wie Jones oder Yiannopoulos. Ihre Theorien verkaufen sie als „die echten“ Nachrichten und nutzen so die Unsicherheit der Bevölkerung schamlos für ihre Propaganda aus. Deshalb, lieber goschat.at lesen und Finger weg von Verschwörungstheorien!

Bild: „Alex Jones“ by Sean P. Anderson, CC BY 2.0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Instagram